Veganes Weihnachtsmenü

DSC_0228Und da ist es nun – mein zweiter Menüvorschlag und diesmal vegan! Ich habe es wieder in Vor-;Haupt-;Nachspeise unterteilt. Ich hoffe meine Mühe hat sich gelohnt und Euch gefällt es. Geschmeckt hat es fantastisch!

Vorspeise: cremige Mandelsuppe mit einer leichten Orangen-note

Hauptspeise: Spinat-Ravioli mit einer Steckrübenfüllung auf einer Rote-Beete Sauce

Nachspeise: Mandel-Pana Cotta mit einer Himbeersauce und Kokosraspeln.

Hier findet ihr wieder eine Einkaufsliste und einen Zeitplan:

einkaufszettel vegan

Alle Mengenangaben sind wieder für 4 Personen.

 

DSC_0214

VORSPEISE

Saft einer Orange

2 Zwiebeln

1 Zehe Knoblauch

400g mehlig kochende Kartoffeln

2 EL Erdnussöl

700 ml Gemüsebrühe

150 ml Sojasahne

100g ungeschälte Mandeln

 

Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein hacken und für 2 Minuten in dem Erdnussöl anbraten. Die Kartoffeln schälen , klein schneiden dazu geben und mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20 Minuten gar kochen. Dann die Mandeln hinzufügen, kurz aufkochen und pürieren. Die Sojasahne hinzugeben, den Saft der Orange und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Essig abschmecken.

DSC_0228

HAUPTSPEISE

200g junger Spinat

250g Mehl

200g Hartweizengries

200 ml kaltes, stilles Wasser

500g Steckrübe

Pfeffer

Salz

200g frische Rote Beete

1 Zwiebel

60 ml Apfelsaft

100 ml Gemüsebrühe

150 ml Soja Cousin

 

Zuerst den Nudelteig zubereiten. Dafür den Spinat putzen und in etwas kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren. dann in ein Sieb geben, abschrecken und alle Flüssigkeit herausquetschen. Dann fein pürieren. Nun das mehr, Gries, Spinat und das kalte Wasser vermengen und mindestens 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten ( SEHR gut durchkneten). Diesen dann in Folie einwickeln und 2 Stunden kalt stellen.

 

Für die Füllung die Steckrübe schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser gar kochen ( die Rübe muss mit Wasser bedeckt sein). Wenn diese gar sind, das Wasser abgießen und mit einem kartoffelstampfer zerdrücken. Nach Belieben Salzen und Pfeffern. Dann abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Rote Beete schälen und raspeln. Die Zwiebeln schneiden und den Knoblauch und diese in einem anderen Topf kurz anbraten. Dann die geraspelte rote Beete hinzugeben und mit der Gemüsebrühe und dem Apfelsaft 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Sahne dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann alles durch ein Sieb geben und die Soße auffangen. Diese dann später erwärmen.

 

Den Nudelteig noch einmal weich kneten und HAUCHDÜNN ausrollen. Mit einem Plätzchenausstecher Herzen ausstechen, in die Mitte etwas von der Füllung geben, ein zweites Herz darauf platzieren und mit etwas Wasser an den Fingern gut verschließen.

 

dann die Nudeln in kochendes Salzwasser geben und ca 5 Minuten kochen. Anschließend mit der erwärmten Soße servieren.

DSC_0233

Nachspeise: 

800 ml Mandelmilch

3 EL weißer Zucker

1 Tütchen Argartine

3 EL Brauner Zucker

1 Vanilleschote

150g Himbeeren (aufgetaut)

1EL Ahornsirup

Kokosraspeln zum garnieren

 

Die Mandelmilch mit dem Zucker vermischen und aufkochen, dabei die Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen und dazugeben. Die Argartine hinzufügen und gut verrühren. Das Ganze nun 10 Minuten köcheln lassen. dann die Creme in mit kaltem Wasser ausgewaschene Gläser füllen und mindestes 3 Stunden kalt stellen ( der Prozess kann verkürzt werden, wenn man die Gläser in den Gefrierschrank stellt).

Die Himbeeren auftauen lassen und mit etwas Ahornsirup pürieren. Die Soße dann auf das feste Pana Cotta geben und mit Koksraspeln garnieren.

 

 

 

SO mein Lieben! Das war es jetzt fast für dieses Jahr! Ich hoffe Euch gefällt mein Vorschlag und wenn es die ein oder anderen ausprobieren würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen!

BIS DANN UND : FROHE WEIHNACHTEN!