Vegane Chinapfanne in wenigen Minütchen

IMG_6360

Warum betone ich vegan? Ich schwöre, ich habe wirklich keinen kleinen Chinesen mit in die Pfanne gepackt. Es ist lediglich Glasnudel ,Sojasauce und Mungobohnensprossen die mich an meine Chinareise erinnern. Eigentlich wollte ich Udon-Nudeln, aber wer hätte gedacht, dass sie auf dem „Dorf“ hier so schwer aufzutreiben sind? Ich nicht .. Nun gut, dann weiß Amazon schon was als nächstes nach Weimar geliefert wird.

IMG_6363

Für 2-3 Protionen

500g Brokkoli

1 Zwiebel

2EL Erdnussöl

2 kleine Paprika

1 Zucchini

1 handvoll Mungobohnensprosse

4 EL Sojasoße

2 EL Terriyakisoße

100g Glasnudeln

etwas Sesam

und KEINEN Chinesen 😉

 

Die Zwiebel schneiden und im Erdnussöl anbraten, den Brokkoli zurecht machen und ebenfalls dazu geben. Nun das ganze bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Anschließend die Paprika und Zucchini hinzufügen und so lange kochen bis der Brokkoli weich ist (ca. 10-15min.) dann Die Soja-&Terriyaki Soße hinzugeben und weitere 5 min kochen. Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 min ziehen lassen. Zum Gemüse die Mungobohnensprossen und Besam hinzugeben. Wer möchte auch gern noch Cashews oder Erdnüsse.Die Glasnudeln abtropfen und mit der Chinapfanne servieren.

IMG_6359

Übrigens habe ich in der Werbung entdeckt, dass diese Woche ungefähr in ALLEN Lebensmittelläden Asia-Woche ist. Also los: holt euch das Erdnussöl!