Vegan Lasagna

Oh ja – du hast richtig gelesen! Vegane Lasagne geht nicht? und ob! Ich finde sogar sie schmeckt besser als „normale“. Ihr bracuht auch gar nicht so ewig Zeit wie man sich das so denkt. Inspirieren lassen habe ich mich von dem Rezept im Buch „Vegan for fit“ . Da ich aber kein Fan von viel Gewürzen und sowas bin. Hier meine abgehandelte, einfacherer Version.Ihr braucht: 1 Zucchini100g TofuTomatenmarkWasser1 Teelöffel Mandelmus1/2 Zwiebel 1. Tofu klein hacken und in die Pfanne geben2. sobald der Tofu braun wird 1/2 gehackte Zwiebel dazu

Vegan Carbonara

Hallo Hallo 🙂 Ich habe mir in Hamburg das Buch „Vegan for Fit“ gekauft. Wirklich super! heute hab ich gleich mal die Carbonara Soße ausprobiert aber ein bisschenabgewandelt. Das ganz gab es zum Mittagessen und hatte 400 kcal und ca. 20g Protein. Viele fragen mich Imme rnach Kalorienangaben also werde ich das ab und zu mal mit einbauen. Was ich davon halte könnt ihr aber im nächsten post lesen. Hey 🙂 When I was in Hamburg I bought the book „Vegan for fit“and I really love it! Today i tried

Ihr wolltet es : hier ist es 🙂Nach dem ich jetzt mit meinem freund zwei Tage im wunderschönen Hamburg war, hatte ich heute endlich mal wieder Zeit zu experimentieren. In einem Café hatte ich ein Stückchen Apfeltarte als Cheat und das hat mich auf die Idee gebracht das ganze in eine gesunde Belohnung umzuwickeln.Mittlerweile ist mir das besser gelungen haha. Wenn die Törtchen noch ganz warm sind schmecken sie nicht soooo super. Deswegen war ich mir unsicher ob ich dieses Rezept teilen soll, mittlerweile sind sie aber komplett ausgekühlt und

Hallo ihr Lieben, ich habe ja zum Glück eine Woche Ferien und ein bisschen mehr Zeit fürs Essen. Das habe ich heute morgen gleich ausgenutzt. Nach einer halben Stunde Zumba und ein bisschen Bauchübungen habe ich mir einen leckeren, beerigen Smoothie gezaubert.Was ihr braucht:– eine Banane– eine Tasse Beerenmix (Himbeere, Brombeere, Heidelbeere, Cranberry)– eine Tasse Wasser– eine halbe Passionsfrucht– einen Esslöffel Acai Pulver Alles zusammen in den Mixer werfen und pürieren lassen.Bei mir gab es dazu noch mehr Passionsfrucht, Erdbeeren, Bananen und ein bisschen Müsli. Lecker Lecker 🙂 Danach bin

Hallo Hallo 🙂 wie ihr bereits wisst gehe ich nicht in ein Fitnesstudio und mache alles zuhause außer Zumba. Oft bekomme ich die frage WARUM. Nun, das ist ziemlich einfach und schnell erklärt: ich fühle mic unglaublich unwohl wenn man mich anstarrt. Ich war vor meinem Auslandsjahr in einem angemeldet bin aber nie gegangen weil die Männer immer so geglotzt haben. Hoer also mal die Vorteile vom Home- Workout: – es kostet nichts– ihr braucht nicht viel– ihr seid total flexibel– es guckt euch keiner dumm anAlles was ich habe sind: mein

(english below the pictures) Hallo Hallo 🙂 also von der Firma Oranic Burst gibt es auch  Spirulina Pulver. Das habe ich heute Morgen schon in meinem Smoothie verwendet ( Eine Banane, 2 Kiwis und 1 Teelöffelpulver) Das ganze war echt lecker und man hat das Pulver nicht rausgeschmeckt. Also dachte ich mir : probieren wir es mal als Pasta Soße.Das habe ich genommen: 1 Avokado1 Teelöffel Spirulinaeinen Schuss Zitronensaft3 El NaturjogurtSalz, Pfeffer und KräuterDas ganze wird nur püriert und dann ist es auch schon fertig! Ihr könnt auch noch Zwiebeln, Knoblauch, … dazu tun

Hey 🙂 ich habe von der Firma Organic Burst zwei verschiedene „Pulver“ zugeschickt bekommen. Heute habe ich Baobab ausprobiert. Ich bin wirklich positiv überrascht. Mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich hab mir jedoch die gleiche Frage gestellt wie ihr bestimmt: Was zum Teufel ist das? Also hab ich mal für euch (und mich) gegooglet: Baobab soll gut für das Immunsystem sein, die Verdauung, sorgt für Energie  und „gute Stimmung“ Wer ganz viel zeit hat und das alles genau wissen will kann sich das folgende durchlesen: Was ist BaobabZurück zu meinem Smoothie, nach dem ich weiß wie toll das

(english below the picture)Hallo hallo 🙂 Ich trinke ja für mein Leben gerne Smoothies.Heute gab es wieder mal acai bowl:1 Banane1 Hand voll „Beeren Mix“ Ist glaube Himbeere, Brombeere,Johannisbeere, Erdbeere1/2 Tasse Wasser1 EL Acai Pulverund alles mixen.Bei dem mixen sind wir nun an einem Beschi**** Pat angelangt. Ich habe immer den Mixer von meiner verstorbenen Oma genommen – der ist aber einfach mal noch 10 Jahre älter als ich und dementsprechend altersschwach. Heute kam meine Mama mit einer Überraschung: EIN NEUER MIXER!  Freunde, ich empfehle diesen wirklich von ganzem Herzen. Gefrorene

(English below the picture) Oh JA!Wer Muffins, Schokolade und Kokos matt wird diese hier LIEBEN!Was ihr braucht:– 100g Dinkelmehl– 2 EL Kokosöl ( geht auch anderes)– 3 EL Kakaopulver– 40g Stevia (Ich nehme das 1:1 Stevia)– bisschen Backpulver– MandelmilchAlles mischen und dann gucken wieviel Mandelmilch ihr bracuht damit es ein typischer Muffin/Kuchteig wird. Also nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest.Dann in Muffinförmchen geben und bei 180°C so ca. 20 Minuten backen – je nach dem wie euer Backofen so ist, wenn nichts mehr an einem Stäbchen klebt sind sie

(English below the picture)Hallo ihr Lieben,heute hatte ich mal eine andere Art von Omelett zum Mittag. Tortillia.Dazu braucht ihr:1/2 Zucchini2 Eier3 kleine Tomateneine Ofen feste kleine Pfanne1 EL Mineralwasser (mit Kohlensäure)und Salz/Pfeffer1. Zucchini in dünne scheinen schneiden2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen3. Zucchini 3-4 Minuten anbraten4. Eier, Wasser und Salz/Pfeffer mischen5. Die Zucchini in der Pfanne damit übergießen6. mini Tomaten in scheinen darauf legen7. ca 10 min zugedeckt stocken lassen8. 5 min bei 180°C Umluft backen9. Genießen 🙂Ihr könnt natürlich auch noch Zwiebeln und Knoblauch und so was mit daran

1 11 12 13 14 Page 13 of 14