Geeiste Lindor Praline

Lindt hat mich angefragt, meine Liebe zu Lindor zu teilen. Unter allen Beiträgen werden dann 10 Lindt-Ambassadors für 2017 ausgesucht und es gäbe für mich wohl fast keine schönere Vorstellung zumal es vielleicht auch dazu beitragen würde, dass ich etwas länger in Zürich bleiben könnte.

Also habe ich mich mal so richtig ins Zeug gelegt und überlegt: Was kann man mit Lindor eigentlich noch so anstellen? So kam ich auf die Idee ein etwas erfrischendes, exotisches Weihnachtsdessert zu kreieren.

Lindor Eis auf einem Kokosmüsli mit Passionsfrucht und Mangostane 🙂 Vielleicht ist es ja für den Einen oder Anderen was und ihr verwöhnt damit Eure Liebsten 🙂

 

Zutaten für 4 Personen

 

Müsli ( das ergibt eine ehrhebliche Menge an Müsli, aber ich hab es auch einfach gerne Morgens mit Jogurth)

135g Haferflocken

250g grob gehackte Nüsse nach Wahl (Mandeln, Pecan, Wallnuss)

2 EL Kokoszucker

55 g geschmolzenes Kokosöl

30g Kokosflocken

60ml Honig/Ahornsirup/Agavendicksaft

 

Zuerst Kokosöl schmelzen und mit dem Honig verrühren bis sie sich verbunden haben. Alle Zutaten bis auf die Kokosflocken vermischen und das Kokosöl dazu geben. Den Ofen vorheizen auf 180°C. Das Müsli auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und in den Ofen schieben. nach ca. 10 Minuten die Kokosflocken dazu geben und alles noch einmal auf dem Blech mischen und für weitere 10-15 Minuten backen. Immer schön aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann in Stückchen zerbröseln.

bildschirmfoto-2016-12-10-um-15-03-04

Lindor-Praline

10 Kugeln Lindor (die Roten – Milchschokolade)

150g Saure Sahne (halbfett)

150g Schlagsahne

 

Die Lindorkugeln in einem Wasserbad schmelzen. Die Saure sahne erhitzen und mit den geschmolzenen Lindor vermischen. Und in eine Form (z.B. Kastenform) geben. Und über nach frieren. Wer eine Eismaschine hat kann es auch hier zubereiten. Oder ihr habt vielleicht auch ganz zufällig (natürlich) flüssigen Stickstoff zuhause 🙂 Vor dem servieen in Kakaopulver wenden oder damit bestäuben.

Zum servieren das Kokosmüsli auf den Teller geben,  das Eis darauf legen und dann mit Passionsfrucht und Mangostane anrichten.

 

Lasst es Euch schmecken!

bildschirmfoto-2016-12-10-um-15-00-49

 

P.s.: das Rezept für diese gesünderen Spitzbuben gibts nächste Woche 😉