City Trip: Barcelona

2015-10-15 17.07.17

Vergangene Woche war ich nun mit meinem Studiengang auf Exkursion in Barcelona. Denn mein Semesterprojekt dreht sich um Wohnungsbau/Typologie in La Barceloneta. Habt daher Verständnis, dass meine Reise Architektur-lastig war. Aber eins darf ich vorweg verraten: Ich werde mit Sicherheit zurück kommen!

Am Sonntagabend bin ich am Flughafen angekommen, in den Aerobus gesteigen und bis zum Placa de la Catalunya gefahren. Hier war nämlich mein Hostel. Mit 20€ pro Nacht auch schon nicht ganz billig. Dafür aber SUPER Zentral und sauber. Es hieß „St. Christophers Inn“ und es gab WLAN und kostenloses Frühstück (Müsli, Obt, Baguette, Käse … – sehr simpel aber ok).

Placa de la Catalunya lohnt sich jedenfalls zum shoppen. Es gibt da Topshop, Zara, Urban Outfitters, Stradivarius, Sephora, H&M … also eigentlich alles was es hier auch gibt 😀

Schön wird es dann wenn man Richtung Altstadt läuft- unzählige,niedliche Restaurants und kleine Geschäfte. Und die Restaurants sind der Knaller. Zwar teuer und kleine Portionen aber dafür unfassbar lecker!

Hier mal meine Tipps:

Flax&Kale (Ciutat Vella) hier gibt es alles was das „gesunde“ Herz begehrt. Spirulina Spagetti, Salate aller art… und vor allem ist das Restaurant und das WC so so niedlich!

2015-10-14 15.59.022015-10-14 15.32.18

Vegetaria (El Born) hier gibt es den besten veganen Karottenkuchen ever! 2,75€ und er ist dir! Zu dem auch richtig leckere Salate, gegrilltes Gemüse,.. alles vegetarisch/vegan2015-10-12 17.11.10

Teresa Cartes (bei Placa de Catalunya) ist von der gleichen Kette wie Flax and Kale aber günstiger. Man kann sich seinen eigenen Salat zusammenstellen, oder unter der Woche das Mittagsmenü bestellen: Vor-&Hauptspeise für 10€. Auch wieder alles vegetarisch/vegan. Richtig lecker waren hier auch Ravioli mit Birne Gorgonzola (na- auf welche Idee hatte mich das wohl gebracht).

2015-10-16 13.02.302015-10-16 12.50.52

El ben plantat (in La Barceloneta)

Dieses Restaurant bietet auf kleinstem Platz größte Küche! Der beste Salat meines Lebens: mit Ziegenkäse, Mango, Oliven, Wallnüssen,… und die Inhaberin ist so eine Süße! Hier war ich am ersten Tag und man merkt irgendwie direkt das man in Spanien ist –DSC_0616DSC_0636 richtig schön!DSC_0632DSC_0631Name Unbekannt: Blaues Schild ( an der großen Markthalle in La Barceloneta)

Die beste Bäckerei überhaupt! Nichts gesund, aber lecker! Man kann dem Bäcker sogar noch richtig dabei zu sehen. Sie ist an der großen Markthalle in La Barceloneta und nicht zu übersehen da dort immer eine Schlange ist. Unbedingt probieren: Apfel-Muffins und Pinienbällchen!

 

 

Natürlich hat Barcelona mehr als „nur“ gute Restaurant zu bieten. Sehenswert sind auch die Märkte, zu denen ich es diesmal leider nicht geschafft habe. Ab davon haben wir uns viel in La Barceloneta rum getrieben (wegen des Projektes). aber ich war dort gern, ich mag die kleinen süßen Gassen und natürlich auch die Nähe zum Meer und dem tollen Sandstrand!

2015-10-14 18.31.50

Des weiteren waren wir auf einem kleineren Berg wo eine Rolltreppe drauf führte ( ich weiß leider nicht wie er heißt, ist aber beim Sport Zentrum). Von dort hatte man einen richtig tollen Blick auf die Stadt.

Dann hatten wir einen Tag ein Fahrrad: unbedingt machen! Gibt es schon für 10€ am Tag und man sieht so viel mehr als wenn man nur an den U-Bahn Stationen aussteigt.

Für die U-Bahn gibt es Tickets zwischen 1 und 7 Tagen. Ich hatte 2 (14€) und das hat auch eigentlich gereicht, wie gesagt: unbedingt Rad fahren!

Was Architektur angeht gibt es eigentlich überall was zu gucken. Pflicht war natürlich Gaudi und die Casa de Batlo – ganz nett, aber nicht so meins 😀 Aber auch hier hat man von der Dachtrasse einen tollen 360° Blick.2015-10-13 10.29.19

Dann natürlich im Olympischen Dorf welches meiner Meinung nach überhaupt nichts mit Barcelona zu tun hat und nicht so gelungen ist.

Walden 7 außerhalb von Barcelona. ein Wohnhaus in dem 1200 Menschen wohnen – sehr beeindruckend!

Der Deutsche Pavillon von Mies van der Rohe. Ganz cool mal in echt zu sehen und auch irgendwie beeindruckend aber eine Führung ist hier überflüssig!

Ich weiß auch nicht- es ist schwer her „Tipps“ zu geben, da man in Barcelona wirklich nur mit offenen Augen durch maschieren muss und überall interessante Hauser entdeckt. Aber ich fand die Gegend um Placa de Catalunya und La Barceloneta am schönsten!2015-10-13 11.27.38

 

Ich muss unbedingt noch mal wieder kommen und dann ohne Aufgaben und Entwürfe! Es ist eine wunderschöne Stadt und ich kann wirklich JEDEM einen Besuch nur mehr als empfehlen.