Posts in Category

Food

DE//Einen wunderschönen Montag Morgen wünsche ich! Erfriert nicht, wenn ihr Euch vor die Tür traut! Es ist (zumindest hier) SO kalt! Da wurde es höchste Zeit für ein wärmendes Frühstück und Weihnachtsmusik 😀 für mich persönlich gibt es ja wirklich keine bessere Musik.

  DE// Endlich habe ich es auch mal geschafft: jetzt bekommt ihr endlich mein Flammkuchenrzept zu Gesicht und hoffentlich auch bald in euren Bauch – denn es lohnt sich 🙂 Zutaten für ca. 2 Flammkuchen: 150g Dinkelmehl Typ 630 50g Vollkornmehl 100ml Wasser 1 ELOlivenöl (oder Kokosöl wenn der Flammkuchen süß werden soll) eine Prise Salz   Belag: 200g Schmand oder saure Sahne (gesünder: Quark – einfach etwas salzen) 4 reife Birnen 100g Gorgonzola etwas Zimt   Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut vermengen

Am Wochenende war ich in Potsdam/Berlin. Am Freitag, nach der Abgabe meines ersten Projektes dieses Semesters, sind wir nach Potsdam gefahren. Am Samstag dann nach Berlin-Treptow  zum Yoursuperfoods Event #mixitup. Ich konnte mir nicht so viel darunter vorstellen, aber es war richtig cool! Ich durfte bereits im März was von Yousuperfoods testen und war begeistert.

English below Hallo ihr Lieben,   der Uni-Alltag hat mich wieder! Zum Glück liegen dieses Semester nicht alle Vorlesungen an einem tag! Leider ist aber alles irgendwie ehr Mathe und Physik lästig.. ist jetzt nicht so meine Stärke 😀 Morgen gehts auch wieder 7.30 Uhr los – Jipi! Noch ist es jedenfalls hell wenn ich aus der Uni komme – schauen wir mal wie lange das noch so bleibt! Zu dem war ich heute in einer Buchhandlung in Weimar „Eule“ und JA! Mein Buch steht dort jetzt im Regal! Also

…es muss ja nicht immer 100% gesund sein. Mir geht es vor allem darum sich bewusst zu ernähren und seinem Körper etwas Gutes zu tun und somit sich selbst. Ich habe über all die Jahre gelernt, dass es einem am Besten geht, wenn man sich nichts verbietet. Aber mehr zu dem Thema gibt es ja in meinem Kochbuch ( hier bestellen)mit über 100 Seiten auf denen Tipps und Tricks zu finden sind, sowie Galans viele Rezepte zu allen Bereichen: vegetarisch, vegan und ohne künstlichen Kram oder Supplements. „Back to Basics“

Ihr Lieben,   ich hab gute und schlechte Nachrichten. Erst dachte ich, ich hab nur Gute. Denn morgen war geplanter Liefertermin für meine Bücher, bei mir liegen alle Umschläge bescheid und ich warte nur darauf die Bücher zu bekommen, einzupacken und an Euch zu versenden. Heute Nachmittag habe ich deswegen bei der Druckerei angerufen. Die Frau sagte mir, dass alles planmäßig ist und morgen die Palette ankommt. Grade bekam ich aber die Mail, dass es „technische Störungen“ gibt, sie wissen „das die Enttäuschung groß sein wird“ und sich der „Liefertermin

    Ja, was hat sie sich denn da jetzt wieder ausgedacht? Kosmetik und Essen? Passt nicht? Oh doch! Ich durfte jetzt seit einiger Zeit den Hydro Booster von Annemarie Börlind testen. Und bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden, und da die Herbstzeit auch oft die Zeit trockener Haut ist, möchte ich Euch heute das Produkt vorstellen – dazu natürlich auch noch das Rezept vom Smoothie!

DE// Da wir auch heute noch Herbst haben, gibt es wieder ein Kürbisrezept. Keine angst, bis November hab ich ihn mir bestimmt übergegessen und es wird auch anderes von mir zu lesen geben 🙂 Z.B. mein Kochbuch! Ich stecke grade Hals über Kopf im Versand-Chaos. Alle Briefumschläge beschriften, kleine Kärtchen schreiben und dann wollte ich das Buch noch einpacken etc. … ihr werdet sehen, nächste Woche ist es dann soweit! 

DE// Was passt besser zum Herbst als eine warme, cremige Kürbissuppe? Ich wüsste nichts! Deswegen gab es heute mal eine vegane, schnelle aber dennoch köstliche Variante! Ich hoffe es schmeckt Euch so gut wie uns!

DE// und zack – da bin ich wieder. Gestern noch im Meer gebadet und mich vor der Sonne in acht genommen um nicht gänzlich zu verbrennen, heute auf meinem Sofa unter zwei Decken, mit Kuschelsocken, Tee und diesen Lieblingen. Ja, Deutschland du hast mich wieder – und an dieser Stelle: Hallo Herbst! Um ehrlich zu sein liebe ich den Herbst (jedenfalls so lange es mehr Sonne gibt, als Regen). Herbst ist für mich der Inbegriff von Gemütlichkeit. Erstmal schon allein was die Outfits angeht. Lange Hosen, hohe Boots, dicke Schals?

1 2 3 4 5 10 Page 3 of 10