Meine Lieblinge sind zur Zeit definitiv Ziegenkäse und Rote Bete, schon ne‘ ganze Weile aber ich kann mich daran einfach nicht satt essen/sehen. Hier mal unsere gestrige Dinner-Situation. Zwei riesige, selbstgepflückte Blumensträuße auf  unserem Spaziergang durch’s Kirschbachtal, mein geliebter Rote Bete Salat und noch bessere Baguette Scheiben mit Ziegenkäse. Ich möchte niemanden zwingen, aber: DAS WIRD AUSPROBIERT! Zutaten für 2-3 Personen: 1 1/2 Salatherzen 500g Rote Bete (ich nutze die bereits gekochte und vakuumierte, da es in Weimar mal wieder unmöglich scheint Frische zu finden – egal zu welcher Jahreszeit!)

„Ich hab einfach kein Bock mehr.  Keine Lust mehr drauf zu achten was ich wann poste. Keine Lust mehr JEDES gute Rezept in gesünder umzuwandeln und auch nur dann zu posten. Ich hab keine Lust Dinge nicht zu sagen die mich interessieren oder beschäftigen. Ich hab keine Lust mich nicht politisch zu äußern, nur weil jemand anderer Meinung sein könnte. Ich hab keine Lust drüber nachzudenken guten Content zu produzieren.“ Seit knapp zwei Jahren brennt mir ein Thema auf der Seele und in letzter Zeit (ok das wären auch wieder

  Als ich vor nun 6 Jahren mein Auslandsjahr in Kalifornien gemacht habe, hatte mich meine dortige beste Freundin zu einem Eisladen gebracht die anpriesen „Worlds Best Chocolate Icecream“ zu haben. Nun, für amerikanische Schokoladen-Eis Verhältnis war es tatsächlich großartig. Allerdings habe ich nun was besseres in Zusammenarbeit mit Lindt Schweiz entwickelt. Und das meine Lieben, das ist Worlds best Chocolate Ice Cream! Und das Beste: ihr könnte Sie jederzeit zuhause haben und machen. Es sind genau 2 Zutaten und KEINE Eismaschine !   Für den sommerlichen Touch gibt es

Rhabarber bekommt wieder seine Saison – warum nicht mal zum Frühstück in Form von Scones? Hier ein super leichtes, schnelles und nicht ganz so ungesundes Rezept. Geht auch ganz leicht in vegan!   Zutaten: 340g Mehl 2 TL Backpulver 1/2TL Salz Vanille (nach Geschmack) 100ml Milch (nach Wahl – vegan) 100g kalte Margarine 60g Zucker 170g Rhabarber     Zubereitung: Rhabarber waschen, schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit der Hälfte (30g) Zucker vermischen und beiseite stellen. Mehl, Salz, Vanille und Backpulver vermischen, Margarine in Stücken hinzugeben und

Veganes Ostern ist wohl gar nicht so einfach. Ich hab aber im Rahmen einer Lindt Kampagne einen begaben Osterzopf mit Mandel-Ahornsirup Geschmack in den Ofen und anschließend auch auf den Tisch gebracht. Ostern darf also jetzt kommen Zutaten 1kg Mehl 150g gemahlene Mandeln 500ml Milch (ich habe Mandelmilch verwendet) 150g Margarine 50g brauner Zucker 70ml Ahornsirup 1 Würfel Hefe Eine Prise Salz 2EL Sojasahne Hagelzucker Mandelblättchen Zubereitung Die Margarine schmelzen, Milch hinzugeben und erhitzen bis ca 37 grad erreicht sind. Nun den Zucker und die Hefe hinzugeben und glattrühren. Restliche

Liebe Freunde, dies ist die Kombination des Jahres 2017! Wofür so ein Reste-Essen alles gut sein kann. Rote Beete (oder Rande wie die Schweizer hier sagen) mit Ziegenkäse ist der Shi* ! Für 4 Portionen 2 Rote Beete Knollen (frisch oder vakuumiert spielt keine Rolle vom Kochen. Frisch ist allerdings geschmacksintensiver) 1 Zwiebel 1 Zehe Knoblauch ca 1l Gemüsebrühe 2 EL  Honig Schluss Rotwein ca. 2 Handvoll geriebenen Parmesan 340g Risottoreis Etwas Ziegenkäse   Zuerst die Zwiebel und Knoblauch schneiden und in etwas Öl anbraten. Auch die Rote Beete schneiden

  Ich koche eigentlich jeden Abend für meine Mitbewohner und mich. Am nächsten Tag gibts dann immer noch die Reste zum Mittag auf Arbeit. In der Schweiz muss man schon gut aufpassen, dass man nicht das gesamte Gehalt für Essen ausgibt. Zutaten 2 orangene Paprika 250g Champignons 1 Zucchini 400 ml Kokosmilch 1 Limette Currypulver Paprikapulver Salz Pfeffer Reis   Zubereitung: Den Reis kochen (ich nehme für uns meist 1 1/2 Tassen). Die Pilze schneiden und in einem Wok mit Öl scharf anbraten. Paprika schneiden und hinzugeben, außerdem 1 TL

  Wenn ich mich entscheiden müsste, was ich den Rest meines Lebens esse so wären es definitiv Kekse! Und das man die nur zu Weihnachten selber macht finde ich sehr schade. Deswegen hier ein Rezept für vegane Spitzbuben die man gerne mal zum Kaffee isst 🙂 ZUTATEN: 300g Dinkelmehl 200g Margarine 70g brauner Zucker Mark einer Vanilleschote 2 EL Wasser mit 1 EL Sojamehl vermischt   200g gefrorene Beeren nach Wahl 2 EL Chiasamen 1 EL Agavendicksaft Nach Belieben Vanille oder Zimt     ZUBEREITUNG: Zuerst die Früchte pürieren, Agavendicksaft

Nur noch vier mal schlafen, dann darf ich mich in den Flieger setzten, alle Gedanken in Zürich lassen und zwei Wochen Thailand/Sri Lanka genießen. Ich hab es so nötig! Hier mal eine exotische Süßkartoffelsuppe – seeeeehr zu empfehlen 🙂 Zutaten für vier Portionen: 1kg Süßkartoffel 1 große Zwiebel 500ml Gemüsebrühe (mit Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist) 200 ml Kokosmilch ein Daumengroßes Stück Ingwer 1 Mango Saft und Schale einer Limette Sprossen/Bohnen/Cashews zum verzieren   Zubereitung: Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl anbraten, Ingwer schälen und schneiden und ebenfalls

Hallo, ich bin’s – der Winter. Ich bin grau, kalt, ekelig und bringe dir Depressionen! Huuuu Hier die Medizin: ganz einfache, schnelle und gesunde Linsensuppe – brigthen up your day! Zum Glück hau ich in 6 Tagen ab und flüchte zurück zum Sommer. Jippi – Bangkok! Ich freue mich so unglaublich drauf. Mein erster richtiger Urlaub und vor allem einer mit meiner Familie. Meine „kleine“ Schwester lebt nämlich zur Zeit in Bangkok und ich bin schon ganz gespannt. Auf Sri Lanka aber auch. Also wenn Euch ab nächster Woche auch

1 2 3 14 Page 1 of 14